Radmarathon SV Lupburg

Bei eisigen 8 Grad ging ich heute beim Radmarathon des SV Lupburg an den Start. Die Strecke führte zuerst in Richtung Amberg und durchs Vilstal wieder nach Lupburg. Die 2. Hälfte war bei weitem nicht mehr so flüssig zu fahren und führte grob Richtung Riedenburg. Durch das ständige auf und ab kam ich nie richtig ins Rollen und an der 3. Verpflegung fand sich (Gott sei Dank) niemand, der mit mir die 206 km fahren wollte. So entschied ich mich dann, es auch bei den 156 km bewenden zu lassen. Im Ziel erwartete mich ein halbes Volksfest, wie man es von den großen Marathons gewohnt ist. Fazit: Bei warmen Temperaturen nur zu empfehlen

Datum: Sonntag, 12. Juni 2005 18:37
Themengebiet: RTF-Berichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben